GSM-Gateways für analoge Schnittstellen, ISDN oder VoIP

Ein GSM-Gateway besitzt Schnittstellen zu herkömmlicher Telefonie (analog oder ISDN) oder verfügt über VoIP-Schnittstellen sowie Verbindung zu einem oder mehreren GSM-Netzen (Dualband/Triband) über eine oder mehrere SIM-Karten. Durch Anschluß eines GSM-Gateways an eine Tk-Anlage kann diese über ein Least-Cost-Routing günstigere Tarife Mobil-Mobil ausnutzen.

Da Produkte in diesem Bereich bisher immer noch relativ hoch bepreist sind, eignen sich jedoch GSM-Gateways nur bei hohem Gesprächsaufkommen in Mobilnetze. Unter den deutschen Anbietern ist Vierling wohl am verbreitetsten.

Einige der im folgenden genannten Produkte werden auch z.T. durch Reseller unter anderen Namen vertrieben.

2N Telekomunikace, Tschechien

http://www.2n.cz/products/gsm_gateways.html

Analoge Schnittstellen:
2N EasyGate 2 wire FXS; GPRS; PC fax; 1 GSM channel
2N SmartGate 2 wire FXS; 2 wire FXO; DialThru technology; PC fax; 1 GSM channel
2N Analog GSM Gateway FXO or FXS; GPRS; 1 GSM channel
2N Analog DialThru GSM Gateway DialThru tech; 2 wire FXO; 1 GSM channel; PC fax
2N Omikron FXS and FXO; up to 8 GSM channels; transit technology
2N GSM Gate 19“ FXO/FXS, rack version, PC fax, up to 12 GSM channels
ISDN S0 Schnittstellen:
2N BRI Lite GSM Gateway ISDN BRI, up to 2 GSM channels, TC35i
2N BRI Enterprise GSM gateway ISDN BRI, up to 2 GSM channels, Data Transfer GPRS or GPRS (EDGE)
2N GSM Gate 19 NT/TE interface, rack version, modularity, up to 12 GSM channels
ISDN S2M Schnittstellen:
2N StarGate 2x PRI(E1) ISDN, up to 32 GSM channels, up to 8 SIM cards per GSM channels
2N BlueStar 2x PRI(E1) ISDN, up to 16 GSM channels; VoIP interface
2N BlueTower Up to 8 GSM channels; 2x PRI(E1) interface; VoIP interface
VoIP Schnittstellen:
2N VoiceBlue Lite VoIP; SIP; up to 4 GSM channels
2N VoiceBlue Enterprise VoIP interface SIP/SIP Proxy Up to 4 GSM channels
VoIP card in ISDN PRI Gateways VoIP interface, PRI (E1)

Hypermedia Systems, Israel

http://www.hyperms.com/index.asp?mainpage=prod2&prodtbl=155800

Analoge Schnittstellen:
HG-1000 2 FXS, 8 GSM Kanäle
ISDN S2M Schnittstellen:
HG-1600 1-2 ISDN S2M, 8/16 GSM Kanäle
HG-2000 1-2 ISDN S2M, 12-32 GSM Kanäle
HG-3000 1-2 ISDN S2M, 12-32 GSM Kanäle, bis zu 120 SIM Cards
VoIP Schnittstellen:
HG-1600V 4-8 VoIP-Kanäle, bis zu 32 SIM Cards
HG-2000V 16 VoIP-Kanäle/64 SIM Cards bis zu 72 VoIP-Kanäle/288 SIM Cards
HG-4000 bis zu 72 VoIP-Kanäle/288 SIM Cards

Nokia, Finnland

http://www.europe.nokia.com/nokia/0,8764,38621,00.html

Analoge Schnittstellen:
Nokia 32 1 FXS, 1 GSM-Kanal

Novatec, Deutschland

http://www.novatec.de/cms/de/products/transnovafamily/tmg/index.html

ISDN S0 Schnittstellen:
TMG-S1 2 ISDN BRI, 1 GSM-Kanal, 2 SIM Cards
TMG-S2 2 ISDN BRI, 2 GSM-Kanal, 2 SIM Cards
ISDN S2M Schnittstellen:
TMG-S5+ 1-2 ISDN S2M, 2-6 GSM-Kanäle, 1/2/4 SIM Cards je GSM-Kanal
TMG-S6 1-2 ISDN S2M, 4-16 GSM-Kanäle, bis zu 4 SIM Cards je GSM-Kanal
TMG-S20 1-4 ISDN S2M, 4-60 GSM-Kanäle, bis zu 4 SIM Cards je GSM-Kanal

QuesCom, Frankreich

http://www.quescom.com/Products02.asp?language=55

ISDN S0 Schnittstellen:
QuesCom 50 GSM 1 ISDN S0, 2 GSM-Kanäle
QuesCom 400 GSM ISDN S0/S2M, GSM-Kanäle, VoIP-Option

SIPCPE, USA und Macau/China

http://www.sipcpe.com/fx300GSM.html

Analoge Schnittstellen:
FX-300 GSM Call Director 1 FXO, 1 FXS, 1 GSM SIM Card

The FX-300 has a built-in cell modem (GSM tri-band) and accepts standard SIM cards from GSM service providers worldwide. You will need to purchase an additional SIM card from your GSM service provider and install it in the FX-300. The FX-300 then effectively becomes an additional member of your cell group or network and with most GSM service providers (Cingular, AT&T, T-Mobile, etc.) all your cell phone calls to any other cell phones in the same group/network are free.

Topex, Rumänien

http://www.topex.ro/www/index.html/categories?catID=10

Analoge Schnittstellen:
MobiLink 1 FXS, 1 GSM SIM Card
ISDN S0 Schnittstellen:
MobiLink ISDN 2 GSM 1 ISDN S0 NT, 1 ISDN S0 TE, 2 GSM-Kanäle
ISDN S2M Schnittstellen:
QUTEX May be equipped with: 1 VoIP Card (H323 and SIP - supported; 8-16-30-60 voice channels); 2 PRI trunks; up to 10 GSM channels; up to 20 BRI lines; up to 40 FXS/ FXO connections; ISDN, SS7, R2, R1.5 - signaling protocols supported

Vierling, Deutschland

http://www.vierling.de/www_vierling/gsm_gateways_overview-dt_38_37_11_f.htm

Analoge Schnittstellen:
ECOTEL GSM FXO, FXS oder FXO+FXS, 1 GSM-Kanal
ISDN S0 Schnittstellen:
ECOTEL ISDN2-1x 1-4 ISDN S0, 1/2/4 GSM-Kanäle
ECOTEL ISDN2-2x 4-8 ISDN S0, 4/8 GSM-Kanäle
VoIP Schnittstellen:
ECOTEL VoIP 2-8 GSM-Kanäle, 8 Kanäle VoIP (SIP), 2 ISDN S0
Multichannel Gateways:
ECOTEL VTM pro 4-32 GSM-Kanäle (Anschluss E1, T1, VoIP)
ECOTEL VTM flex 4-32 GSM-Kanäle (PBX booster Funktionen)
SIM Card Server:
ECOTEL SIM Card Server (SCS) Über 1.000 SIM-Karten zentralisiert, keine SIM-Karten mehr in den verteilt installierten, per IP angeschlossenen Gateways, funktioniert mit: ECOTEL ISDN, VoIP, VTM pro

VIERLING ECOTEL GSM Gateways eignen sich für TK-Systeme sämtlicher Hersteller. ECOTEL Gateways sind zudem SIEMENS „HiPath ready“ zertifiziert.

Selbst die „kleinen“ Vierling Ecotel Gateways (bis zu 8 Kanäle) bieten viele wichtige Zusatzfeatures, zum Beispiel das sogenannte „adaptive rerouting“, über das eigentlich jedes Gateway verfügen sollte. So tritt beim Einsatz eines GSM-Gateways folgendeds Problem auf: Ruft jemand von einer Nebenstelle aus ein Handy an, ist auf dem Handy des Angerufenen statt der Nebenstellennummer die Nummer der SIM-Karte im GSM-Gateway sichtbar. Will der Angerufene später vom Handy aus zurückrufen, kann er nur die SIM-Karte im Gateway anrufen die Nebenstelle müsste er nachwählen. Mit „adaptivem rerouting“ entfällt dieses Problem. Für weitere Informationen hierzu einfach Vierling kontaktieren und erklären lassen:

http://www.vierling.de/www_vierling/gsm_gateways_overview-en_135_130_11_f.htm

Weitere Anbieter

 
telefonie/mobil/gateways.txt · Zuletzt geändert: 2007/03/02 21:50 von Markus Diehl
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki