Integration einer T-Concept XI420 mit einem VoIP-Gateway via ISDN

VoIP-Gateway Konfiguration

Im VoIP-Gateway müssen interne MSNs definiert werden, die je nach VoIP-Gateway einzelnen VoIP-Accounts, -Anbietern oder -Routings entsprechen und am S0-Bus für die Kopplung signalisiert werden können.

Für die folgenden VoIP-Gateways gibt es eine detailliertere Anleitung zur Herstellung dieser Konfiguration:

Die erforderliche Konfigurationssoftware für die T-Concept Anlage findet sich inclusive Handbuch bei T-Com:

T-Concept XI420 Konfiguration

Das Konfigurationsprogramm kann beispielsweise in der Version 4.53 verwendet werden.

  • Es wird angenommen, daß der VoIP-Gateway per ISDN als Amt an der Tk-Anlage angeschlossen wird. Das Konfigurationprogramm wird in der „Expertenansicht“ verwendet.
  • Unter „Externe Rufnummern“ werden die MSN, die im VoIP-Gateway definiert wurden, eingetragen. Die entsprechenden internen Teilnehmernummern werden für jede MSN zugeordnet.
  • Nun verbindet man den externen S0-Amtsanschluß der Tk-Anlage mit dem internen S0-Port des VoIP-Gateways.

Damit ist es möglich, eingehende VoIP-Gespräche an die Teilnehmer bzw. Gruppen zu signalisieren, die konfiguriert sind. Als abgehende MSN sieht der Angerufene die jeweilige MSN des gewählten VoIP-Anbieters.

Automatische Auswahl von Festnetz oder VoIP für Nebenstellen

Unter „Teilnehmer intern“ können für die einzelnen analogen und ISDN Endgeräte die gehenden Rufnummern (MSN) definiert werden. Diese werden aus dem Auswahlmenü aus den als externe Rufnummern definierten ausgewählt.

 
pbx/isdn/tconcept/xi420.txt · Zuletzt geändert: 2006/04/03 11:41 von gandalf94305
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki