Tk-Anlagen elmeg T444, T484

  • Die Telefonanlagen elmeg T444 und T484 lassen sich mit einem 4DSP-Modul auf VoIP aufrüsten. Dieses lässt bis zu vier Gespräche gleichzeitg zu.

Schnelle Einstellung für die VoIP-Nutzung

  • Für jede VoIP Telefonnummer muss in den Win-Tools 2.05 unter Externe Rufnummern:SIP-Provider ein eigener SIP-Provider angelegt werden mit den erforderlichen Zugangsdaten. Jede Rufnummer muss einem eigenen Bündel zugeordnet werden. Die allgemeinen Einstellungen für verschiedene SIP-Provider finden sich auf der elmeg Homepage www.funkwerk-ec.com unter FAQ:T240/T444/T484:SIP-Provider.
  • Unter Teilnehmer Intern muss jeder Rufnummer zuerst das VoIP-Bündel und dann das ISDN-Bündel zugeordnet werden. Es muss als gehende Nummer sowohl die VoIP-Nr. als auch die Festnetznummer eingetragen werden.
  • Unter Netzwerk:Filter muss mit dem Filter Wizard die Option „Sip-Registration mit DSP-Modul“ aktiviert werden. Weitere Ports müssen nicht freigegeben werden.
  • Im Control Center kann kontrolliert werden, ob die Registrierung beim SIP-Provider erfolgreich war: VOIP: Provider registration success: 49XXXXXXXXX@provider.de

Konfiguration mit den Compact WinTools V2.05

Anlagentyp

Auswahl der Telefonanlage und verbaute Erweiterungen.

Anschlusskonfiguration

Auswahl und Zuordnung der Anschlüsse S0(intern/extern), CAPI, VoIP (intern/extern).

Einstellungen

S0-2: Zuweisen von Anschlussart (intern/extern und Mehrgeräte-, Anlagenanschluss), Anschlussname (frei vergebbar) und Bündel (0..4)

Externe Rufnummern

Zuordnung der externen Rufnummern

Einstellungen

Zuordnung der externen Rufnummern zum Basis S0-2 Anschluss: Eingabe der vom Telefonieprovider vergebenen Rufnummer(n)
* Auswahl durch Doppelklick auf den Anschluss und Eingabe der Nummern

Einstellungen SIP Provider

Zuordnung der externen Rufnummern zu den VoIP Anschlüssen: Eingabe der vom SIP Provider vergebenen Rufnummer(n)
* Auswahl durch Doppelklick auf den Anschluss (elmeg Homepage http://www.funkwerk-ec.com unter FAQ:T240/T444/T484:SIP-Provider)
  SIP-Provider-Name:   Eingabe eines beliebigen SIP Provider Namens
  Allgemein:           Internationale, Nationale Rufnummer erzeugen, Rufnummernunterdrückung deaktivieren
  SIP-Registrar:       Eingabe des DNS Server Namens (z.B. sip.1und1.de)
  Falschwahl:          Eingabe des Teilnehmers oder Teams, an den bei Falschwahl weitergeleitet wird
  Standort:            bei externer VoIP-Verbindung WAN
  Zugangsdaten:        Länderkennung+Vorwahl+vom Provider zugewiesene Rufnummer (z.B. 491234123456)
                       vom Provider zugewiesenes Zugangspasswort
  Bündelzugehörigkeit: Eingabe einer eigenen VoIP-Bündelnummer (ab 10)
  für jeden SIP Provider und jede Rufnummer einen eigenen Eintrag und ein eigenes Bündel
* Eintrag der Rufnummer(n) auf dem zweiten Reiter "Rufnummern"

Teilnehmer intern

Teambildung

Anrufzuordnung

Wahlbereiche

Allgemein

Netzwerk

 
pbx/isdn/elmeg/t444_484/start.txt · Zuletzt geändert: 2006/12/25 16:03 von brmoke
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki