Routing

Ein Paket, das nicht direkt im lokalen Subnetz verschickt werden kann, muß über an einen Router zur Weiterleitung geschickt werden. Dieser Router verfügt in einer Routing-Tabelle über Informationen, wie Pakete zu senden sind, um an eine bestimmte Zieladresse zu kommen.

Ein besonderer Eintrag in einer Routing-Tabelle ist der Default-Router, an den alle Pakete, für die keine besonderen Routen bekannt sind, geschickt werden. Die meisten Systeme (z.B. PCs, VoIP-Gateways, VoIP-Telefone) kommen mit einem Default-Router aus und benötigen keine speziellen, weiteren Routing-Informationen.

Default-Router

In Fällen mit genau einem Router im Netz (und dem Internet-Zugang an diesem angeschlossen) reicht es aus, in allen Systemen diesen Router als Default-Router einzurichten. Alle Pakete, die ein System im lokalen Netz dann nicht kennt (Subnetz des Ziels ist verschieden vom Subnetz der Quelle), gehen an den Default-Router, der diese wiederum weiterleitet. Die meisten Heimnetzwerke verfügen über genau einen Router und einen Internet-Anschluß, so daß für die angeschlossenen Systeme ein Default-Router mit seiner Verbindung zum ISP ausreicht.

simplehomenetwork.jpg

Die Einträge hierzu können unter Windows mit dem Kommando (DOS-Eingabefenster) „ipconfig“ eingesehen werden:

$ ipconfig

Windows-IP-Konfiguration

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 10.0.0.20
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.0.1

Die Routing-Konfiguration selbst kann man mit dem Kommando „netstat -rn“ abfragen:

===========================================================================
Active Routes:
Network Destination        Netmask          Gateway       Interface  Metric
          0.0.0.0          0.0.0.0         10.0.0.1       10.0.0.20       1
         10.0.0.0    255.255.255.0        10.0.0.20       10.0.0.20       1
        10.0.0.20  255.255.255.255        127.0.0.1       127.0.0.1       1
   10.255.255.255  255.255.255.255        10.0.0.20       10.0.0.20       1
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1       127.0.0.1       1
  255.255.255.255  255.255.255.255        10.0.0.20       10.0.0.20       1
Default Gateway:          10.0.0.1
===========================================================================
Hier wird als Default-Router (0.0.0.0) der Internet-Router 10.0.0.1 verwendet. Weiterhin gibt es Routen auf das eigene Netzwerk (zweite Zeile) und die eigene IP-Adresse (dritte Zeile).

Mehrere Router

In Fällen mit mehr als einem Router im Netz (dies ist z.B. der Fall bei einer Kopplung eines externen DSL-Routers mit einem internen Router) muß jedoch für Pakete eine etwas komplexere Routingentscheidung getroffen werden. Pakete für direkt angeschlossene Netze werden direkt ausgeliefert. Pakete für andere Netze müssen entweder über einen Default-Router oder eine separat definierte Route geleitet werden.

doublerouternetwork.jpg

  • Externer Router:
    • Verbindung mit dem Breitbandanschluß
    • Per DHCP vom ISP geholte IP-Adresse mit Subnetmaske und nächstem (Default-)Router für alle Pakete in Richtung Internet
    • Feste IP-Adresse 10.0.1.2 auf dem Kopplungsnetzwerk mit dem internen Router
    • Statisches Routing für 10.0.0.x/255.255.255.0 über 10.0.1.1
  • Interner Router:
    • Verbindung mit dem externen Router
    • Feste IP-Adresse 10.0.1.1 auf dem Kopplungsnetzwerk
    • Default-Routing über den externen Router 10.0.1.2
    • Direktes Routing für die angeschlossenen Netzwerke: 10.0.1.x und 10.0.0.x
    • DHCP-Server (statisch oder dynamisch) für die Systeme im internen Netzwerk (10.0.0.2 bis 10.0.0.254)
  • System im lokalen Netzwerk:
    • Verbindung direkt oder über einen Switch mit einem Port des Routers
    • IP-Adresse via DHCP vom internen Router (incl. Netzmaske und Default-Router 10.0.0.1)

Damit ist die Kommunikation zwischen allen Netzen gewährleistet, wobei der externe Router in diesen Szenarien, insbesondere im Home- oder SOHO-Bereich, zudem noch als NAT-Router fungiert, d.h. Adressen im beide Richtungen entsprechend umsetzt.

 
internet/routing.txt · Zuletzt geändert: 2006/06/08 13:03 von gandalf94305
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki