DNS MX-Record: Name -> Mail-Forwarder

Mail-Forwarder-Einträge definieren, daß E-Mails, die an eine bestimmte Domain adressiert sind, durch die angegebenen Mailserver verarbeitet werden. E-Mails werden daher an einen der genannten Mailserver geschickt. Damit für große Domains nicht alle Last von einem einzigen Server zu tragen ist und auch Redundanzen mit geographischer Verteilung möglich sind, tragen MX-Records zusätzlich einen Präferenzwert. Server mit kleinen Präferenzwerten werden bevorzugt kontaktiert.

Im folgenden Beispiel werden drei MX-Server für E-Mail an telekom.de genannt.

Beispielabfragen:

# nslookup -query=mx telekom.de
telekom.de      MX preference = 100, mail exchanger = tcmail22.telekom.de
telekom.de      MX preference = 200, mail exchanger = tcmail12.telekom.de
telekom.de      MX preference = 100, mail exchanger = mail7.telekom.de

telekom.de      nameserver = secondary006.dtag.net
telekom.de      nameserver = pns.dtag.de
telekom.de      nameserver = dns1.telekom.de
telekom.de      nameserver = dns2.telekom.de
mail7.telekom.de        internet address = 62.225.183.200
tcmail22.telekom.de     internet address = 217.6.95.236
tcmail12.telekom.de     internet address = 217.5.214.82
pns.dtag.de     internet address = 194.25.0.125
dns1.telekom.de internet address = 217.6.95.193
dns2.telekom.de internet address = 192.166.53.61
secondary006.dtag.net   internet address = 195.244.245.25

# nslookup -query=mx sipgate.de
sipgate.de      MX preference = 10, mail exchanger = mail-in.netzquadrat.de

mail-in.netzquadrat.de  internet address = 217.10.64.98
#
 
internet/dns/mx.txt · Zuletzt geändert: 2006/06/08 13:07 von gandalf94305
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki