Sipura/Linksys (Cisco)

Sipura wurde im April 2005 von Cisco übernommen und gehört damit zur Linksys-Division von Cisco, die zuvor schon Technologie von Sipura in Kooperation verwendeten.

Der Vertrieb der aktuellen Produkte erfolgt primär durch Linksys. Insbesondere wurden mit der End-of-Life Ankündigung einer Reihe von Sipura-Adaptern und gleichzeitigen Erscheinen von Nachfolgeprodukten unter Linksys Fragen aufgeworfen, ob Sipura nur noch als Technologieentwickler aktiv sein wird oder auch Produkte auf den Markt bringen wird.

Sipura/Linksys Phone Adapter verfügen über analoge Schnittstellen (FXO und FXS) sowie z.T. Routerfunktionen. Die Konfiguration besteht aus zahlreichen Parametern und scheint auf den ersten Blick recht unübersichtlich - läßt sich jedoch in den Griff bekommen, indem man sich an Konfigurationsbeispielen orientiert.

Punkte in der Konfiguration, die immer wieder Fragen aufwerfen und Probleme bei falscher Einrichtung verursachen, sind Disconnect Tones (Erkennung des Gesprächsendes mit einer angeschlossenen Tk-Anlage) und Dialplans (Transformationen eingegebener Nummern, bevor diese tatsächlich gewählt werden). Hierzu gibt es weiter unten zwei spezielle Artikel mit Hilfestellungen.

Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Modellen sind zu finden unter

Produktübersicht

Gerät Analog ISDN S0 Netzwerk USB SIP Router
Bezeichnung FXO FXS ext. int. DSL PPPoE LAN WLAN Client Clients Proxy T.38 NAT
SPA-1000 0 2 0 0 nein nein 1 nein nein 1 nein nein nein
SPA-1001 0 1 0 0 nein nein 1 nein nein 2 nein nein nein
SPA-2000 0 2 0 0 nein nein 1 nein nein 2 nein nein nein
SPA-2002 0 2 0 0 nein nein 1 nein nein 2 nein noch nicht nein
SPA-2100 0 2 0 0 nein ja 2 nein nein 2 nein ja ja
SPA-2102 0 2 0 0 nein ja 2 nein nein 2 nein ja ja
SPA-3000 1 1 0 0 nein nein 1 nein nein 2 nein nein nein
SPA-3102 1 1 0 0 nein ja 2 nein nein 2 nein ? ja

Erläuterung: * Analog: analoge FXO/FXO-Schnittstellen * ISDN: ISDN S0 Anschlüsse intern/extern * DSL: DSL-Modem integriert * PPPoE: PPPoE-Unterstützung * LAN: 10BaseT oder 100BaseT LAN-Ports, Hub/Switch/Router * WLAN: WLAN integriert * USB: PC per USB anschließbar * Clients: max. Anzahl der konfigurierbaren SIP-Accounts * Proxy: integrierter SIP-Proxy * NAT: Einsetzbar als NAT-Router mit DSL/WAN-Anschluß

End-of-Life Übersicht:

  • Sipura/Linksys SPA-2002: 01.05.2006, wird ersetzt durch Linksys PAP2T
  • Sipura/Linksys SPA-2100: 01.05.2006, wird ersetzt durch Linksys SPA-2102
  • Sipura/Linksys SPA-3000: 01.05.2006, wird ersetzt durch Linksys SPA-3102

Die SPA Geräte bieten alle Standardfunktionen und sehr ausgefeilte Konfiguratinsmöglichkeiten. Zu vollkommen perfekten VoIP Geräten fehlt ihnen lediglich noch das IAX Protokoll, einige Codecs (Speex, iLBC, GSM) und die Möglichkeit jede gewählte Ziffer sofort zu übertragen „early dial“, statt erst nach einer Wartepause oder drücken von “#“.

Konfigurationshinweise Linksys/Sipura

Firmware Updates

Die Linksys Geräte werden u. U. noch mit der Sipura Firmware ausgeliefert (Version 3.x), die aktuellen .bin Dateien der Firmware sind bei Linksys erhältlich. Sie werden mit Versionsnummern >= 5.1 fortgeführt.

Die Geräte lassen sich auch sehr einfach ohne das Windowsprogramm updaten, indem man die .bin Datei auf einen Web- oder tftp-Server läd und eine Konfigurationsaddresse des Geräts aufruft:

http://192.168.0.1/upgrade?http://<web-server-domain-oder-IP>/spa.bin http://192.168.0.1/upgrade?tftp://<tftp-server-domain-oder-IP>/spa.bin

(Firmware Updates müssen im Webinterface des Gerätes freigeschaltet sein.)

 
gateways/linksys/start.txt · Zuletzt geändert: 2010/04/27 16:16 von bomo
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki