Lexikon der VoIP-Abkürzungen

Die folgende Liste enthält zahlreiche Abkürzungen, die im Zusammenhang mit VoIP eine Rolle spielen. Sofern die Begriffe im Wiki bereits erläutert sind, erreicht man die passende Seite durch Click auf die Abkürzung.

  • ACD - Automatic Call Distribution. Wird meist in Callcentren eingesetzt, um eine große Anzahl eingehender Anrufe gleichmässig auf eine Anzahl von Agenten zu verteilen.
  • ADSL - Asynchronous Digital Subscriber Line.
  • BRI - ISDN Basic Rate Interface.
  • CAPI - Common Application Programming Interface. Internationale, standardisierte Schnittstelle mit der Anwendungen direkt mit ISDN-Hardware kommunizieren können.
  • Codec - Encoder/Decoder.
  • CTI - Computer Telephony Integration. Begriff für Computerunterstütztes Telefonieren.
  • DISA - Direct Inward System Access. Bietet externen Anrufern die Möglichkeit von aussen mit den Berechtigungen eines internen Benutzers auf das System zuzugreifen.
  • DNS - Domain Name Service.
  • DSL - Digital Subscriber Line.
  • DTMF - Dual Tone Multi-Frequency. Findet Verwendung im Tonwahlverfahren. Hierbei werden gleichzeitig zwei Töne übertragen, einer für die Spalte und der andere für die Zeile des Rufnummernblocks des Telefons. Somit kann die gedrückte Taste eindeutig bestimmt werden.
  • E1 - ISDN Prime Rate Interface.
  • E.164 - ITU Standard E.164.
  • ENUM - Telephone Number Mapping.
  • FoIP - Fax over IP
  • FXO - Foreign Exchange Office.
  • FXS - Foreign Exchange Station.
  • GPRS - General Packet Radio Service.
  • GSM - Global System for Mobile Communications.
  • H.323 - ITU Standard H.323.
  • IAX/IAX2 - Inter-Asterisk Exchange Protocol.
  • ISDN - Integrated Services Digital Network.
  • IVR - Interactive Voice Response. Beschreibt ein automatisches System zur Anrufbearbeitung, bei dem der Anrufer mit einer vom Computer gesteuerten Stimme interagiert – entweder durch aufgezeichnete Sprache, oder durch vom Computer generierte Sprache. Die Interaktion findet dabei meist durch Tastendrücke auf dem Telefon statt. (siehe DTMF)
  • LCR - Least-Cost Routing.
  • MD5 Message Digest Algorithm #5. Einweg Hashing-Algoritmus, der zur Eingabe einen eindeutigen 128bit-langen Hash erzeugt.
  • MSN - ISDN Multiple Subscriber Number.
  • NAT - Network Address Translation.
  • NTP - Network Time Service.
  • PBX - Private Branch Exchange. Im Gegensatz zu Vermittlungsstellen und von Telekommunikationsunternehmen betriebenen Netzwerken, eine private Telefonanlage.
  • PRI Primary Rate Interface.
  • PSTN Public Switched Telephony Network. Das herkömmliche Telefonnetz, oft als „analoges“ Telefonnetz verstanden.
  • PVC - Permanent Virtual Circuit, zuweilen auch „Permanent Virtual Connnection“ genannt, also eine permanente, virtuelle Verbindung. Das ganze findet auf ATM Ebene statt. Eine PVC wird durch die beiden Parameter VPI und VCI charakterisiert.
  • RTP - Real-Time Transmission Protocol.
  • S2M - siehe E1.
  • SDSL - Synchronous Digital Subscriber Line.
  • SIP - Session Initiation Protocol.
  • UMTS - Universal Mobile Telecommunications System.
  • VoIP - Voice over IP.
 
allgemeines/lexikon.txt · Zuletzt geändert: 2007/09/04 22:46 (Externe Bearbeitung)
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki