Anrufe zu anderen VoIPern immer kostenlos

Viele VoIP-Anbieter werben damit, dass man auch in Partnernetze kostenlos telefonieren kann. Dabei wissen viele Nutzer gar nicht, dass kostenlose Telefonate potenziell zu jedem anderen VoIPer weltweit (!) möglich sind: Indem man statt der Telefonnummer dessen sog. SIP URI wählt. Bei der SIP URI handelt es sich letztlich um die Adresse eines Teilnehmers - vergleichbar also mit der Telefonnummer im herkömmlichen Telefonnetz, der E-Mailadresse oder auch der postalischen Adresse. Jeder VoIPer weltweit hat so eine individuelle SIP URI (auch wenn sich viele dessen gar nicht bewusst sein mögen). Diese sieht ähnlich einer Emailadresse z. B. so aus:

  • 1234567890@sipgate.de
  • name@bluesip.net
  • 49301234567@gmx.de

allgemein also:

ID@Domain.tld

wobei die „Domain“ durchaus eine eigene sein kann und nicht die eines VoIP-Anbieters zu sein braucht. Im Idealfall gleicht die SIP-URI der E-Mail-Adresse und unterscheidet sich von dieser lediglich durch das vorangestellte Protokoll „sip:“ anstelle von „mailto:“ (das Protokoll wird in aller Regel automatisch vom VoIP-Endgerät vorangestellt).

Anrufe auf eine solche SIP URI sind immer kostenlos. Egal von welchem Netz (VoIP-Anbieter) aus man telefoniert, denn technisch gesehen machen die VoIP-Anbieter nur eine Verknüpfung/Weiterleitung von der angewählten Rufnummer des VoIPers auf dessen SIP URI. Diesen Zwischenschritt kann man sich aber sparen und statt dessen gleich die SIP URI anwählen; man muss sich also dann keine Gedanken um Partnernetze usw. machen. Die eigene SIP URI gehört also am besten auf die Visitenkarte neben der Telefon- und der Telefaxnummer.

Wie kann man denn so eine SIP URI anwählen?

Man kann diese SIP URIs direkt anwählen indem man am VoIP-Endgerät einfach statt der Telefonnummer die SIP URI eingibt und „wählt“.

Geht das wirklich von bzw. zu jedem VoIP-Anbieter?

Von jedem VoIP-Anbieter: Der Anbieter hat damit nichts zu tun. Die Verbindung wird vom eingenen VoIP-Telefon aufgebaut;

Leider funktioniert die Anwahl zu SIP URIs von einigen VoIP-Providern nicht. Der Grund dafür ist, dass nämlich einige VoIP-Anbieter diese Kostenvorteile für den Kunden verhindern (wollen), indem sie eine Anwahl der SIP URI von außen (also von außerhalb des eigenen Netzes / der Partnernetze) aktiv unterbinden (der Anrufer erhält dann eine Meldung „Proxy Authorization required“). Welche VoIP-Anbieter das sind und welche nicht findet sich hier

Warum vergeben manche VoIP-Anbieter dann überhaupt noch Rufnummern?

Wenn jeder VoIPer so eine SIP URI hat und man diese auch direkt anwählen kann, warum habe ich dann bei meiner Anmeldung von meinem VoIP-Anbieter überhaupt eine Telefonnummer erhalten? Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach:

  • Weil für die meisten Menschen die Wahl von SIP URIs noch ungewohnt ist. Man ist es halt gewohnt, Ziffern einzugeben.
  • Weil man nur mittels einer Rufnummer auch von Telefonen aus erreichbar ist, bei denen man keine SIP URI zur Wahl eingeben kann (also z. B. aus dem herkömmlichen Festnetz).

Wie kann ich, unabhänging vom VoIP-Anbieter, für jeden erreichbar sein?

Wenn mein Provider die Anwahl meiner SIP URI von außen blockiert, gibt es dann dennoch einen Weg, dass mich jeder VoIPer per SIP URI kostenlos erreichen kann? Ja, dazu kann man sich bei z.B. DynDNS kostenlos eine dynamische DNS Adresse registrieren lassen und diese in den heimischen Router eintragen. Die meisten Router unterstützen dies. Dann ist man unter der gewählten Adresse, z.B. Nummer@MeinName.DynDNS.org für jeden erreichbar.

 
allgemeines/anrufe_auf_sip_uri_-_immer_kostenlos_zu_anderen_voipern_telefonieren.txt · Zuletzt geändert: 2006/10/14 15:16 von rollo
 
Impressum
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki